zur Information

+
Die Plätze wurden dem Warenkorb hinzugefügt.

zur Information

+
Die Artikel wurden dem Warenkorb hinzugefügt.

Anmelden / Registrieren +

Passwort vergessen?
Kulturerlebnisse
für alle!
Auf den Bühnen der Stadt Villingen-Schwenningen ist für jeden etwas dabei: Schauspiel, Tanz, Kabarett, Kindertheater, Konzerte für Klassik-Fans, frische Events für junge Menschen und vieles mehr!

Amadeus

Freitag den 11.03.2022 – 20:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
78050 Villingen-Schwenningen, Theater am Ring, Großer Saal

Tickets

Preisgruppen

  •  Preisgruppe 1:  29,00 EUR
  •  Preisgruppe 2:  25,00 EUR
  •  Preisgruppe 3:  21,00 EUR
  •  nicht verfügbar
  •  gesperrt

Eventuelle Preisermäßigungen wählen Sie bitte im Warenkorb aus.

Der Saalplan kann mit Ihrem Browser nicht geladen werden.

    Die Plätze werden automatisch vom System vorgeschlagen.
    Bitte wählen Sie die gewünschte Anzahl an Karten.

    Veranstaltungsinfos

    Zwei ungleiche Komponisten treffen im Wien der 1780er-Jahre aufeinander. Hofkapellmeister Antonio Salieri reiht Triumph an Triumph. Er ist eine Person von Einfluss, ein mächtiger Mann in der europäischen Musiklandschaft. Wolfgang Amadeus Mozart, ehemalig als Wunderkind gefeiert und befreit von seinen Ver- pflichtungen in Salzburg, versucht in der Stadt Fuß zu fassen, ist ständig auf der Suche nach Aufträgen und Klavierschülern, durch die er sich finanziell über Wasser halten kann, während er gleichzeitig auf "Vorrat" komponiert.

    Peter Shaffer entwickelt mit seinem 1979 uraufgeführten Erfolgsstück, das auch als Filmadaption international ein großer Erfolg war, einen bühnenwirksamen Mythos um das Verhältnis der beiden Komponisten. Er bedient sich dabei eines alten Gerüchts um den frühen Tod Mozarts: Wäre es nicht möglich, dass der etablierte Komponist seinen begabten und ungestümen Rivalen vergiftet haben könnte? Er muss doch bestimmt festgestellt haben, dass seine fleißigen Kompositionen nicht mit der göttlichen Musik des jüngeren Konkurrenten mithalten konnten. Shaffer erweckt Salieri zum Leben und beschwört mit ihm die "Geister der Zukunft", vor denen sich der vermeintliche Mörder erklärt. Mit Mozarts Musik, die wichtige dramatische Funktionen übernimmt, wird das Publikum direkt ins 18. Jahrhundert entführt.

    In Salieris Gemüt herrscht der Konflikt zwischen seinem eigenen treuen Mittelmaß und der scheinbar gottgegebenen Begabung Mozarts. Schon als Kind wünscht sich Salieri sehnlichst, ein berühmter Musiker zu werden. Indem er sein Leben tugendhaft gestaltet, hofft er, von Gott mit künstlerischem Erfolg belohnt zu werden. Als Mozart in Wien auftaucht und mit Leichtigkeit Kom- positionen erschafft, deren Überlegenheit seinen Rivalen provozieren, sieht dieser sich von Gott verraten und gibt Moral und Tugend auf. Er nutzt seinen Einfluss, um Mozart finanziell zu ruinieren und schreckt nicht davor zurück, bis ans Äußerste zu gehen.
    »…Amadeus, wie er in London und New York feixend über die Bühne tölpelte, war ein kindischer Possenreißer, ständig eine Zote im Munde und zugleich (zu Salieris Empörung) die holdseligste Musik im Kopfe.«
    Die Zeit zur deutschsprachigen Erstaufführung in Wien 1981

    Schauspiel
    in zwei Akten
    von Peter Shaffer
    Deutsch von Nina Adler

    Mit Delio Malär, Wolfgang Seidenberg, Dirk Waanders, Gideon Rapp u. a.

    Regie:Udo Schürmer

    Euro-Studio Landgraf /
    Schauspielbühnen in Stuttgart

    Veranstaltungsort

    Theater am Ring, Großer Saal – Romäusring 2, 78050 Villingen-Schwenningen – auf GOOGLE Maps ansehen 

    Zahlungsoptionen

    Versandoptionen

    Veranstalter

    Amt für Kultur, Romäusring 2, 78050 Villingen-Schwenningen

    Tel: 07721/82-2312
    E-Mail:

    Angezeigte Preise inklusive Gebühren und gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. Service & Versandkosten.