zur Information

+
Die Plätze wurden dem Warenkorb hinzugefügt.

Anmelden / Registrieren +

Passwort vergessen?

Konzertkalender

Kartenverkauf

-- Cache (007c1d80f391da33fec3aaf90680354105973ac49ededb53a3635cf12c962ccc) -- Verfall: 24.01.2020 07:26:40
April 2019
Mai 2019
Suche
Veranstaltung suchen
+

Beethoven und Dali

Karten sind noch zu erhalten bei:
Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Tel,: 0 22 28 / 94 25 16

https://ticket-at-home.de/Events/Dates.aspx?key=konzert&TOPProposalNr=241&shopid=56

Frühlingsanfang mit „Großer Fuge“: Villa Musica Rheinland-Pfalz und das Arp Museum Bahnhof Rolandseck bauen Brücken zwischen den Künstlergenies Salvador Dalí und Ludwig van Beethoven. Begleitend zur großen Dalí-Ausstellung „Die Geburt der Erinnerung“ zeigen sie in drei Konzerten das radikale Künstlertum des Musikgenies aus Bonn und des Malers aus Katalonien. Welches Stück wurde dazu besser passen als die „Große Fuge“, Beethovens Vorstoß in die surrealen Klangwelten des 20. Jahrhunderts? Für Dalì war Beethoven schon als Kind eine Vision in den Wolken. Später hat er diese Erscheinung zu Papier gebracht und ist immer wieder darauf zurückgekommen. Der Zweiklang Beethoven-Dalí wird um Werke der Halffter-Familie zum Dreiklang erweitert. Die komponierenden Brüder Rodolfo und Ernesto Hallfter waren mit Dalí befreundet. Ihr Nachfahre Pedro Halffter spielt ihre Kammermusik mit Alexander Hülshoff und einem jungen Streichquartett der Villa Musica. In seinem eigenen Klavierquintett beleuchtet Pedro Halffter die Beziehung zwischen Dalí und Beethoven. Mit Alexander Hülshoff spielt er die vierte Cellosonate des Bonner Meisters.


Alexander Hülshoff, Violoncello
Pedro Halffter, Klavier
Junge Streichquartette der Villa Musica

Villa Musica und das Arp Museum Bahnhof Rolandseck ziehen eine Parallele zwischen den Künstlergenies Salvador Dalí und Ludwig van Beethoven. Begleitend zur großen Dalí-Ausstellung zeigen sie das radikale Künstlertum des Musikgenies aus Bonn in drei Konzerten, im Spannungsfeld mit spanischen Werken der Halffter-Familie – im Rahmen und mit Unterstützung von BTHVN 2020.

Ludwig van Beethoven: Cellosonate C-Dur, op. 102 Nr. 1
Pedro Halffter: Neukomposition für Klavierquintett (Dalí und Beethoven)
Rodolfo Halffter: Cellosonate, op. 26 (1959/60)
Ernesto Halffter: Streichquartett (1923)
Ludwig van Beethoven: Große Fuge, op. 133

Foto: Pedro Halffter © Unai P. Azaldegui

Remagen
Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Lobby
Freitag, 20.03.2020, 20:00 Uhr
Es konnten keine buchbaren Plätze ermittelt werden!

weitere Termine

Mainz
Villa Musica
Samstag, 21.03.2020, 19:00 Uhr
AUSVERKAUFT
Kusel
Horst-Eckel-Haus / Ku
Sonntag, 22.03.2020, 17:00 Uhr
Angezeigte Preise inklusive Gebühren und gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. Service & Versandkosten.