zur Information

+
Die Plätze wurden dem Warenkorb hinzugefügt.

Anmelden / Registrieren +

Passwort vergessen?

Konzertkalender

Kartenverkauf

-- Cache (007c1d80f391da33fec3aaf90680354105973ac49ededb53a3635cf12c962ccc) -- Verfall: 30.05.2020 08:10:51
April 2019
Mai 2019
Suche
Veranstaltung suchen
+

Quartettlabor

Schuberts größtes Kammermusikwerk, das himmlisch schöne Streichquintett C-Dur, füllt die Römerhalle Bad  Kreuznach bis auf den letzten Platz mit traumhaftem Klang. Valentin Erben, der legendäre Cellist des "Alban Berg Quartetts", spielt mit einem jungen Streichquartett vom Mozarteum Salzburg. Nach dem Sieg im Heidelberger Wettbewerb steht das "Adelphi Quartett" kurz vor dem internationalen Durchbruch. Im Studium bei Igor Ozim, Heinrich Schiff und Clemens Hagen holten sich die Einzelspieler ihre Brillanz: der Geiger Maxime Michaluk aus Belgien, die spanische Geigerin Esther Agustí, Bratschist Marko Milenkovic aus Serbien und der deutsche Cellist Nepomuk Braun. Im Quartett studieren sie bei Rainer Schmidt vom "Hagen Quartett". Bei Villa Musica treffen sie auf ihren Wiener Mentor Valentin Erben. Vor der Pause stimmen sie das Publikum mit Mozarts grandiosem G-Dur-Quartett KV 387 auf das Schubert-Quintett ein.

Adelphi Quartett (Salzburg)
Maxime Michaluk, Violine
Esther Agustí, Violine
Marko Milenkovic, Viola
Nepomuk Braun, Violoncello

mit Valentin Erben, Violoncello (Dozent)

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett G-Dur, KV 387
Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956

Foto: Valentin Erben © Karo Krassnik

Bad Kreuznach
Römerhalle
Römerhalle
Freitag, 17.07.2020, 19:30 Uhr

Bei dieser Veranstaltung ist eine
grafische Platzwahl nicht möglich.

Angezeigte Preise inklusive Gebühren und gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. Service & Versandkosten.