Villa Musica Rheinland-Pfalz

Veranstaltungen

Home | Warenkorb | Login | AGB

5066.0: La Follia

Sonntag, 14. Juli 2019 | Boppard-Herschwiesen, St. Pankratius / Boppard

La Follia
Dorothee Oberlinger, Blockflöte
Dimitry Sinnkovsky, Barockvioline und Gesang
Marco Testori, Barockcello
Olga Watts, Cembalo

Andrea Falconieri: Folias
Tarquinio Merula: Folle è ben che si crede, Ciaconna
Arcangelo Corelli: Sonate F-Dur, op. 5 Nr. 10
Georg Philipp Telemann: Duo B-Dur TWV 40:111, Triosonate d-Moll TWV 42:d10
Georg Friedrich Händel: Cantata „Mi palpita il cor“ HWV 132c
Carl Philipp Emanuel Bach: Follia für Cembalo solo
Johann Sebastian Bach: Triosonate G-Dur, BWV 1038
Antonio Vivaldi: „Sol da te, mio dolce amore” aus Orlando furioso, La Follia, op. 1 Nr. 12

Wenn die Königin der Blockflöte Vivaldis „Follia“ spielt, tanzen die Noten im Raum. Dorothee Oberlinger entfacht ein Feuerwerk der Töne rund um die Verrücktheiten des Barock. Das berühmte spanische Thema „La Follia“ kann man in Variationen von Vivaldi, Falconieri und Carl Philipp Emanuel Bach hören. Der „rasende Roland“ aus Vivaldis Oper „Orlando furioso“ liefert sich ein Duell der schnellen Noten mit der Flöte. Dafür legt Dmitry Sinkovsky die Barockgeige aus der Hand und stimmt seinen wundervoll satten Alt an. In Händels Cantata „Mi palpita il cor“ klopft ihm das Herz in der Brust - kein Wunder, neben dieser Flötistin!

Foto: Dorothee Oberlinger © Henning Ross